Profi-Teams der SIXDAYS 2016

Stand: 23.12.2015

Team 1 - Schulenburg

Morgan Kneisky

Frankreich (31.8.87 - 28 Jahre)
15 Sechstagerennen (1 Sieg)

Sponsor: Schulenburg

Der Franzose hofft auf Revanche für die Niederlage im Vorjahr, als er mit Jesper Morkov hauchdünn bezwungen Zweiter wurde. Das Paar tritt erneut gemeinsam an, und der dreifache Weltmeister im Madison und Scratch bringt den in diesem Jahr gewonnen WM-Titel im Madison als Motivation mit ein.

 

Jesper Morkov

Dänemark (11.3.88 - 27 Jahre)
31 Sechstagerennen (kein Sieg)

Sponsor: Schulenburg

Als aktueller Derny-Europameister und dänischer Meister im Scratch gilt der jüngere Bruder von Michael als der derzeit herausragendste Fahrer aus Dänemark. Der erste Höhepunkt seiner Karriere war der Gesamtsieg im U23-Cup 2011 in Berlin. In Bremen und Kopenhagen wurde er jeweils Zweiter.

Team 2 - ÖVB

Christian Grasmann

München (16.3.81 - 34 Jahre)
60 Sixdays (kein Sieg)

Sponsor: ÖVB

Bereits zum elften Mal ist Christian in diesem Jahr in Bremen dabei. Und es gibt etwas zu feiern, denn es ist sein 60. Rennen insgesamt. Er gehört also zu den Erfahrensten im Feld. Wenn er nun mit dem Belgier Kenny de Ketele fahren darf, macht es das Team zu einem der Favoriten auf den Sieg. Schon mehrfach stand er kurz davor, doch fehlten ihm am Ende stets ein paar Pünktchen...

Kenny de Ketele

Belgien (5.6.85 – 30 Jahre)
53 Sixdays (6 Siege)

Sponsor: ÖVB

Sein Debüt auf der Bremer Bahn gab er bereits 2011 als Gesamt-Siebter – doch unter Erik Weispfennig fährt der zuletzt wohl erfolgreichste Sechstagefahrer zum ersten Mal. Beim ersten Rennen in London nach vielen Jahren fuhr er mit Moreno de Pauw ganz nach vorn. In Gent belegte er mit Gijs van Hoecke knapp geschlagen Platz zwei. Kenny ist mehrfacher Welt- und Europameister im Madison und Punktefahren.  

Team 3 - Hermes Systeme

Wim Stroetinga

Niederlande (23.5.85 - 30 Jahre)
28 Sechstagerennen (3 Siege)

Sponsor: Hermes Systeme

Viermal wurde er Europameister im Omnium (2x), Punktefahren und Scratch, wo er 2002 auch Junioren-WM-Titel holte. WM-Dritter im Stratch und vielfacher niederländischer Meister, dazu ein Sieg in Bremen vor zwei Jahren, Platz drei im Vorjahr – der Niederländer ist einer der Besten seines Landes.

 

Andreas Müller

Österreich (25.11.79 - 26 Jahre)
63 Sechstagerennen (1 Sieg)

Sponsor: Hermes Systeme

Nach seinem dritten Platz im Jahr 2015 in Bremen überraschte Andreas Müller wenig später in Berlin mit seinem ersten Sixdays-Sieg. In Bremen fuhr er als „Alpenexpress“ mit seinem österreichischen Landsmann Andreas Graf zuletzt einen guten vieren Platz ein. Der Berliner mit dem österreichischen Pass überraschte mit starken Leistungen und sollte auch mit Wim Stoetinga ein starkes Paar abgeben.

 

Team 4 - mein-dienstrad.de

Sebastian Wotschke

Berlin (29.1.1992 – 23 Jahre)
Vier Sechstagerennen (kein Sieg)

Sponsor: mein-dienstrad.de

Auch er diente sich bei zahlreichen U23-UIV-Cup-Rennen hoch und wagte dann den Sprung zu den Profis. Gemeinsam mit Hans Pirius bestritt er sein erstes Sechstagerennen 2015 in Berlin und holte einen achtbaren 8. Platz. Zuletzt wurde er 3. der deutschen Meisterschaft im Punktefahren und Berliner Meister auf der Straße. 

 

Jan-Andre Freuler 

Schweiz (25.2.1992 – 23 Jahre)
Vier Sechstagerennen (kein Sieg)

Sponsor: mein-dienstrad.de

Nach stets guten Leistungen im U23-UIV-Cup wagte er den Schritt zu den Profis. Allerdings musste er zunächst Lehrgeld zahlen. Er sollte zuletzt in Bremen starten, musste jedoch kurzfristig absagen. Er gehörte auch 2015 zu den sehr aktiven Rennfahrern auf der Straße und auch auf der Bahn. Ist stets Gast bei Weispfennigs „Sixdays-Night“ in Oberhausen.

 

Team 5 - Atlantic Gruppe

David Muntaner Juaneda

Spanien (12.7. 83 - 32 Jahre)
11 Sechstagerennen (1 Sieg)

Sponsor: Atlantic Gruppe

Mit stolzen 1,87 Metern gehört der Spanier zu den Größten seiner Branche. Groß ist auch seine Erfolgsstatistik: Mit seinem besten Partner, Albert Torres, wurde er 2014 nicht nur Madison Weltmeister nach zwei Silbermedaillen bei WM und EM, sondern auch vielfacher spanischer Meister in allen Bahn-Disziplinen.

 

Nico Heßlich

Cottbus (23.10.90 - 25 Jahre)
7 Sechstagerennen (kein Sieg)

Sponsor: Atlantic Gruppe 

Nach seinem Sechstage-Debüt in Bremen vor zwei Jahren hat sich Nico stets gut in Szene setzen und seinen Sieg im UIV-Cup im Jahr 2013 durchaus bestätigen können. Der Sohn des Olympiasiegers und mehrfachen Weltmeisters Lutz Heßlich ist also erfolgreich in die Fußstapfen seines Vaters getreten. Mit Leif Lampater wurde er deutscher Meister im Zweier-Mannschaftsfahren. 

 

Team 6 - Holiday on Ice

Martin Blaha

Tschechien (12.9.77 - 38 Jahre)
31 Sechstagerennen (kein Sieg)

Sponsor: Holiday on Ice

Es gibt keine jungen und alten Fahrer, sondern nur gute und weniger gute. Trotz seines Alters gehört Martin zu den besseren, wie er bei der WM im kolumbianischen Cali unterstrich, wo er mit seinem heutigen Partner Vojtech Hacecky überraschend Vizeweltmeister im Madison wurde. In den vergangenen fünf Jahren war er bereits in der Hansestadt am Start, jedoch mit schwankenden Ergebnissen.

 

Jan Kraus

Tschechien (23.1.93 - 22 Jahre)
1 Sechstagerennen (kein Sieg)

Sponsor: Holiday on Ice

Nach sehr guten Resultaten im U23-UIV-Cup stieg das große tschechische Talent ins Profi-Lager ein und bestritt im italienischen Fiorenzuola sein erstes Sechstagerennen. Er lag am Ende nur eine Runde hinter dem Siegerpaar. In Bremen war er schon beim U23-Cup dabei. 

 

Team 7 - elements pure

Marcel Barth

Gera (22.5.86 - 29 Jahre)
21 Sechstagerennen (kein Sieg)

Sponsor: elements pure

Mit zwei Siegen und 15 vorderen Platzierungen setzte Marcel 2015 einige Ausrufezeichen. Zu Beginn seiner Karriere machte er mit WM-Silber bei den Junioren im Madison auf sich aufmerksam, wurde später Junioren-Weltmeister im Punktefahren und danach noch zweimal Weltcup-Sieger im Madison.

 

Alois Kankovský

Tschechien (9.7.83 - 32 Jahre)
25 Sechstagerennen (kein Sieg)

Sponsor: elements pure

Der ASV Dukla Prag bildet seit Jahrzehnten immer wieder Radsporttalente aus, die dann international glänzen. Als Weltmeister im Omnium 2007 und zweimaliger Olympia-Teilnehmer sowie Weltcupsieger weist Kankovský große Erfolge auf der Bahn vor. Schon als Junior holte er zwei EM-Titel. Der mehrfache tschechische Meister ist ein vielseitiger Fahrer sowohl auf der Straße (Sieg bei der China-Rundfahrt) als auch auf der Bahn. 

 

Team 8 - Bike It

Hans Pirius

Berlin (9.1. 92 – 24 Jahre)
6 Sechstagerennen (kein Sieg)

Sponsor: Bike It

Gemeinsam mit seinem U23-Stammpartner Sebastian Wotschke gab er bei den Sixdays in Berlin seinen Einstand als Profi. Zwar mussten die beiden als Achte Lehrgeld zahlen, enttäuschten aber nicht. Bei etlichen Straßen-Rennen im vergangenen Jahr setzte er sich sehr gut in Szene, so mit drei Siegen bei der Ludwigshafener Sixdays-Night. Mit Andreas Graf wurde ihm ein erfahrener Mann zur Seite gestellt. 

 

Andreas Graf

Österreich (7.8.85 - 30 Jahre)
19 Sechstagerennen (kein Sieg)

Sponsor: Bike It

Im vergangenen Jahr kam er im Team der beiden „Andys“ aus Österreich (Andreas Müller) in Bremen immerhin unter die Top 5. Diesmal fährt er nicht mit seinem Stammpartner, mit dem er zuletzt immerhin österreichischer Meister im Madison wurde, sondern ihm wurde Hans Pirius zur Seite gestellt. Zudem holte der Europameister von 2014 im Madison den Titel im Punktefahren. 

 

Team 9 - SWB

Alex Rasmussen

Dänemark (9.6.84 - 31 Jahre)
40 Sechstagerennen (10 Siege)

Sponsor: SWB

Mit zehn Sixdays-Siegen und vier WM-Bahn-Titeln ist der starke Däne mit den drei Vornamen Alex, Nicki und Sylvester der erfolgreichste Fahrer auf der Bahn. Er feierte im vergangenen Jahr mit dem Sieg einen Traumstart in Bremen und gewann danach auch das letzte Saisonrennen in Kopenhagen. 

 

Marcel Kalz

Berlin (9.3.87 - 28 Jahre)
22 Sechstagerennen (4 Siege)

Sponsor: SWB

Es war eine Demonstration der Stärke, die er und sein Partner Alex Rasmussen im vergangenen Jahr zeigten. Mit einer Doublette kurz vor Schluss revanchierten sich die beiden für die im Jahr zuvor erlittene knappe Niederlage. Dass Marcel und Alex als Titelverteidiger erneut fahren dürfen, zeigt die Wertschätzung der sportlichen Leitung. Natürlich gehört dieses Team wieder zum engsten Favoritenkreis. 

 

Team 10 - Sonne am Haus

Moreno de Pauw

Belgien (21.8.91 - 24 Jahre)
2 Sechstagerennen (1 Sieg)

Sponsor: Sonne am Haus

Mit einer Sensation startete er in das Sechstagegeschäft: Bei den Sixdays in London 2015 gewann er mit Kenny de Ketele. WM-Silber holte er im Omnium bei den Junioren und zweimal Bronze bei WM und EM in der Mannschaftsverfolgung und Omnium sowie mehrfach die belgischen Meisterschaften.

 

Lucas Liß

Unna (12.1.92 - 24 Jahre)
4 Sechstagerennen (kein Sieg)

Sponsor: Sonne am Haus

Der junge Mann gab in Bremen sein Sechstage-Debüt, war aber der Pechvogel der Saison. Er schied nach Stürzen sowohl in Bremen als auch danach in Berlin aus. Nicht nur für Erik Weispfennig gilt er als eines der großen Talente im deutschen Radrennsport. Nach seinem EM-Titel im Omnium holte er 2015 bei der WM den Titel im Scratch. Vater und Trainer Lucjan Liß war mit dem Polen-Vierer Olympia-Zweiter 1972 in München.

 

Team 11 - Radio Bremen

Achim Burkart

Achern (30.6.92 - 23 Jahre)
4 Sechstagerennen (kein Sieg)

Sponsor: Radio Bremen 

Bereits zum zweiten Mal startet der 23-Jährige aus Achern in der Nähe von Baden-Baden in Bremen. Ein Zeichen setzte er bei der Derny-EM 2014 mit Silber mit Schrittmacher Peter Bäuerlein. Er wurde deutscher Vizemeistertitel im Zweier-Punktefahren 2015 und zeigte seine Vielseitigkeit in etlichen Rennen.

Melvin van Zijl

Niederlande (10.12.91 – 24 Jahre)
7 Sechstagerennen (kein Sieg)

Sponsor: Radio Bremen

Der junge Holländer stieg direkt nach seinem Engagement im U23-Cup bei den Profis ein. In Bremen war er im Nachwuchswettbewerb zwei Mal sehr erfolgreich am Start, wurde 2014 Zweiter, kennt also die Bremer Bahn recht gut. In Kopenhagen feierte er kurz danach sein Profi-Debüt. Er war im vergangenen Jahr auf der Straße ein Vielstarter und legte in insgesamt 23 Rennen mehr als 3800 Kilometer zurück. 

 

Team 12 - X-tip und Spielemacher

Sebastian Mora

Spanien (19.2.88 - 27 Jahre)
1 Sechstagerennen (kein Sieg)

Sponsor: X-tip und Spielemacher 

Mit gleich vier EM-Titeln wartet der Spanier auf: zunächst zweimal bei den Junioren 2010 in Madison und Scratch, danach bestätigte er den Erfolg bei den Profis in diesem Jahr. Im Scratch gewann er den Titel, und gemeinsam mit Alberto Torres gab es Gold im Madison. Dazu wurde er mehrfacher spanischer Meister.

 

Yori Havik

Niederlande (19.2.91 - 24 Jahre)
6 Sechstagerennen (2 Siege)

Sponsor: X-tip und Spielemacher

Zwei Siege bei sechs Sixdays und immer vorn dabei – diese Quote ist hervorragend. Yori Havik gewann Bronze bei der Junioren-WM im Madison mit Nick Stöpler und ist vielfacher niederländischer Meister in nahezu allen Bahn-Disziplinen. Der Holländer startet bei den Sixdays in Rotterdam mit Niki Terpstra als Favorit. 

TicketsNewsDein Rennen
Zu unserer Instagram-Seite
Zu unserem Twitter-Kanal
Ab zu unserer Facebook Site :)